USA fordern Hilfe der Nato für Irak-Krieg

Jetzt ist es offiziell: Die USA haben die Nato um Unterstützung für den Fall eines Krieges gegen den Irak gebeten. Die Amerikaner sollen unter anderem die Awacs-Aufklärungsflugzeuge angefordert haben, die auch mit deutschen Soldaten besetzt sind.

Dokumentation - Auszüge aus der Irak-Resolution

Sechs konkrete Anfragen
Insgesamt soll es sich um sechs konkrete Vorschläge handeln, die die Nato-Beamten jedoch nicht offiziell erläutern wollen. Dem Vernehmen nach wollen die USA gegebenenfalls gemeinsame Einrichtungen der Allianz nutzen und die Flotte von Radar- Beobachtungsflugzeugen vom Typ Awacs einsetzen. Diese Einheit ist in Geilenkirchen bei Aachen stationiert. Die USA wünschten sich auch logistische Unterstützung für die NATO-Staaten, die sich individuell an einem Krieg gegen den Irak beteiligen wollen.

Nato-Hilfe, falls Saddam die Türkei angreift
Außerdem sollen die USA nach den Angaben der Nato-Experten Hilfe für die Türkei vorgeschlagen haben, falls sie von Saddam Hussein angegriffen würde. Das ist nicht unwahrscheinlich, denn die Präsident Bush will die Stützpunkte in der Türkei für einen Schlag gegen den Irak nutzen.

Nato-Beschluss muss einstimmig sein
Eine Entscheidung über die Wünsche der USA ist noch nicht gefallen. Für einen Beschluss wäre die Einstimmigkeit aller Staaten erforderlich. Der stellvertretende US-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz hatte die Vorschläge schon im Dezember unterbreitet, damals aber noch nicht als offizielles Hilfe-Ersuchen.

dpa/luk