Le Monde: Der Krieg hat schon begonnen
Die unabhängige französische Tageszeitung "Le Monde" berichtete zuvor, der Irak-Krieg der USA habe bereits begonnen. Seit einem Monat bombardierten amerikanische und britische Flugzeuge Kommando- und Kommunikationszentren im Norden und Süden des Irak, schrieb die Zeitung. Quellen für diese Angaben nannte die Zeitung nicht.

Kommandostruktur wird gerade zerstört
Dieser "Abnutzungskrieg" diene dazu, die militärischen Kommando-Strukturen des Diktators Saddam Hussein außer Gefecht zu setzen, hieß es. Vor einer militärischen Intervention solle die irakische Kommandostruktur "blind und taub" werden. Ab Mitte Oktober könnten nach Informationen der Zeitung bis zu 60.000 amerikanische Soldaten in den Golf entsandt werden.

 

 

US-Kongress streitet über Bush-Vollmacht
Neuer Angriff auf irakische Militärstellung (T-online News vom 25.9.02)

Amerikanische und britische Flugzeuge haben erneut eine Flugabwehrstellung des Iraks im Süden des Landes bombardiert. Das Ziel lag in Al Amrah rund 275 Kilometer südöstlich von Bagdad. Es habe sich um eine Reaktion auf "jüngste feindselige Handlungen des Iraks" in der südlichen Flugverbotszone gehandelt, teilte das US-Zentralkommando in Tampa mit.

Irak bittet Uno um Stopp
Der Irak hatte die Vereinten Nationen zuvor aufgefordert, die Überwachungsflüge über dem Süden des Landes zu stoppen. Die USA und Großbritannien begründen diese mit dem Schutz der Schiiten und Kurden vor Luftangriffen der irakischen Armee. Dafür gibt es jedoch kein UN-Mandat. Die Flugzeuge starten in der Türkei und in Kuwait.

zurück zu  Irak   Information